29.11.2016 | Neue Seminarreihe - Termine und Themen

Organisation der Betriebsratsarbeit

Termine und Themen der Seminarreihe Organisation der Betriebsratsarbeit
in Kooperation mit der Bildungskooperation (BiKo) in Baden:

25.01.2017:
Betriebsratssitzung und Betriebsversammlung - Grundlagen für die Betriebsratsarbeit

22.03.2017:
Organisation des Betriebsratsbüros

16.05.2017:
Einführung in die Grundlagen der Organisation der Betriebsratsarbeit

28.06.2017:
Öffentlichkeitsarbeit des Betriebsrats

27.09.2017:
Einführung in die Grundlagen der Bildungsberatung und -Planung für den Betriebsrat

15.11.2017:
Einführung in die Grundlagen der Verhandlungstechniken für den Betriebsrat

29.11.2016 | Bezirk Mitte

Bildungsprogramm 2017 Bezirk Mitte

Das Bildungsprogramm 2017 des Bezirks Mitte liegt in digitaler Form vor, kann aber auch als Buch bei der IG Metall Neustadt angefordert werden. 
 
Anschauen, anmelden und mitmachen - Bildungsurlaub nutzen!

Arbeit neu denken!

Zentrale Bildungsangebote 2017 der IG Metall

Das neue Bildungsprogramm für 2017 ist da.

Und schon das Inhaltsverzeichnis zeigt: Hier ist für jeden etwas dabei. Sei es Tarifpolitik, Gestaltung der Arbeitswelt oder Rhetorikkurs: Wir haben ein Seminarangebot für alle, die sich weiterbilden, einmischen und verändern wollen.

Das zentrale Bildungsangebot der IG Metall umfasst Seminare für Aktive nach Bildungsurlaub und Betriebsverfassungsgesetz sowie Seminare für Betriebs- und Aufsichtsräte, Schwerbehinderten- sowie Jugend- und Auszubildendenvertreter.

Zum zentralen Bildungsangebot

Bildung in der IG Metall

Bildungsprogramm 2017 für Angestellte, ITK-Beschäftigte, Beschäftigte im Engineering und Studierende

Auch in diesem Jahr hält die IG Metall vielfältige Weiterbildungsangebote für Betriebsräte, Vertrauensleute und Beschäftigte bereit. Nah dran und kompetent – das ist unser Ziel. Der Anteil der Angestellten in den Betrieben steigt kontinuierlich. Betriebsräte und Vertrauensleute stehen hier immer wieder vor neuen Herausforderungen. Lean Office, Mobiles Arbeiten, Outsourcing, überlange Arbeitszeiten und fehlende Weiterbildungsmöglichkeiten sind nur einige der Themen, die es zu gestalten gilt. In den hier veröffentlichten Seminaren gehen wir auf die speziellen Bedürfnisse und Arbeitssituationen von Angestellten und Studierenden ein und vermitteln rechtliche Handlungsmöglichkeiten. Darüber hinaus steht ein intensiver Erfahrungsaustausch im Zentrum unserer Seminare. Die Zielgruppe dieser Seminare sind Betriebsräte und Vertrauensleute für Angestellten- und Engineeringbereiche, der ITK-Branche sowie Studierende. Die Seminare sind Bestandteil des IG Metall Bildungsprogramms 2017, das noch weitere interessante Angebote bereithält.

 

01.08.2014 | Bildung für neue Betriebsräte

Betriebsrat I-Seminar

Teilnehmer des BR I Seminars in Roes

19 neugewählte Betriebsräte haben sich beim Betriebsrat I-Seminar vom 22. bis 26. Juni 2014 qualifiziert.
Aus den Betrieben Ball Packaging, Bender, BorgWarner, Drahtzug, Halberg, PFW, Tebodin Peters Engineering, Vögele waren die Teilnehmer in die Brückenmühle nach Roes gefahren. In dieser Woche machten sie sich schlau über die Grundlagen der Betriebsratsarbeit. Mit viel Elan und Spaß erarbeiteten sich die Teilnehmer ihr Wissen für ihre Arbeit.
Ein weiteres BR I Seminar findet vom 21. bis 27. September 2014 in Bensheim statt. Auch dort werden sich neugewählte Betriebsräte für ihre Arbeit qualifizieren. Schulung und Qualifizierung gibt es nicht nur für neugewählte Betriebsräte, auch wiedergewählte Betriebsräte finden Angebote für ihre Weiterbildung in den Bildungsprogrammen der IG Metall. Bei Fragen zum Thema Weiterbildung und Qualifizierung können sich Betriebsräte, genauso wie Jugend- und Auszubildendenvertreter und Mitglieder der IG Metall an ihre Geschäftsstelle wenden.  

01.08.2014 | Betriebsräte schulen sich zum Thema "Die Balance halten"

"Die Arbeitszeit ist aus den Fugen geraten"

Teilnehmer des Tagesseminars vom 18. Juni 2014

Beim Tagesseminar am 18. Juni 2014 haben sich die Teilnehmer mit dem Thema Arbeitszeit in all seinen Facetten auseinandergesetzt. Die Balance zwischen Arbeit und Leben ist immer mehr aus dem Gleichgewicht geraten. Von Leistungsverdichtung bis hin zu ausufernden Arbeitszeiten. Keine Zeit zum Leben oder für die Familie, das ist vielfach Realität geworden. Schnell war klar, dass ist das Thema in den Betrieben. "Es geht um die Zeitsouveränität der Beschäftigten", so die einhellige Meinung aller Seminarteilnehmer. Arbeitszeit und ihre Verteilung ist eins der Themen in den Betrieben.

23.09.2013 | Tagesseminar zum Thema Öffentlichkeitsarbeit

Betriebsräte sind .net

Kommunikation mit den Beschäftigten ist das A und O für Betriebsräte. Mit Susanne Rothmund, Chefredakteurin der metallzeitung, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars am 23.09.2013 eine höchst kompetente Referentin zum Thema "Medien machen" erhalten.
Mit Witz und Esprit erklärte sie wie man Botschaften transportiert. Auch die Vorgehensweise beim Verfassen eines Artikels, Flugblatts oder Presseerklärung wurde besprochen und selbst ausprobiert. Der Wandel in den Medien hin zu Internet, Facebook und Co., schreitet überall unaufhaltsam fort.
Betriebsräte müssen sich mit diesen Techniken, aber auch deren Gefahren beschäftigen. Welche Fallen hier lauern können, aber auch Tipps und Tricks zum täglichen Umgang waren Inhalte des Seminars.

28.09.2012 | Rüstzeug für die Arbeit

Bildungsangebote stark nachgefragt

Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen besuchen in diesen Wochen die Seminare der IG Metall in der Region. Vor allem neu gewählte Vertrauensleute machen regen Gebrauch von den Informationen, welche für ihre Arbeit und auch zur persönlichen Fortbildung dienen. 
Einen Boom erleben wir gerade bei den Teilnehmerzahlen unserer regionalen Seminare "Gewerkschaften in der BRD" und "Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Betrieb, Wirtschaft und Gesellschaft I".
Diese Seminare dauern jeweils eine Woche und können über die IG Metall Neustadt belegt werden. Einige Termine werden im Rahmen der Kooperation Pfalz abgestimmt. 
Unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind durchweg begeistert: Das Erlernen von gesellschaftlichen Zusammenhängen und Handlungsmöglichkeiten mit der IG Metall ist für viele der Einstieg in ein weiteres Engagement im Betrieb oder in der Region. Vertrauensleute bezeichnen die Seminare als wichtiges Rüstzeug für ihre Arbeit. 
Für Informationen, Freistellungsmöglichkeiten und Termine wendet Euch an Euren Betriebsrat oder an die IG Metall in Neustadt. 

Bildungsarbeit im Bezirk

Die gewerkschaftliche Bildungsarbeit im IG Metall Bezirk Frankfurt vermittelt das notwendige Wissen für gewerkschaftliche Vertrauensleute, Betriebsräte, Jugend- und Auszubildendenvertreter/innen und Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen in der täglichen Interessenvertretung in Betrieb, Wirtschaft und Gesellschaft.

Nach der Wahl ist Qualifizierung angesagt

Anstrengend ... aber Spaß macht es auch

Die Teilnehmenden des Seminars in Hertlingshausen

Betriebsratsmitglieder qualifizieren sich auf dem Grundlagenseminar BR-I in Hertlingshausen
Es war das erste von insgesamt drei Grundlagen vermittelnden Seminaren für Betriebsrats-Mitglieder, welche in diesem Jahr von der IG Metall Neustadt, eines davon in Kooperation, in der Region angeboten werden: Das Seminar "Betriebsratsmitglieder I" vom 13. bis 18. Juni 2010 in Hertlingshausen.
Gekommen sind Kolleginnen und Kollegen aus den Betrieben (jeweils betriebsüblicher Kurzname) Dinex, Eichenauer, Häussling, Harman, Kardex, Sulo, Tenneco und ZI. Bunt gemischt, verschiedene Branchen, unterschiedliche Tarifbindung und teilweise sehr unterschiedliche betriebliche Gegebenheiten in Sachen Auslastung, Unternehmenspolitik und vieles mehr.
Doch schon am ersten Tag war klar: Die große Gemeinsamkeit ist das Ziel einer entschlossenen Arbeit als Interessenvertreterin oder -vertreter für die Belange der Kolleginnen und Kollegen im Betrieb.
"Anstrengend" sagte hier und da mal ein Teilnehmer im Verlauf der Woche, vor allem beim Durcharbeiten von Gesetzestexten rund um die Betriebsratsarbeit. Aber die Motivation, sich für die Arbeit ein gutes Wissen anzueignen, ließ alle zusammen immer wieder auch komplizierte Fragenstellungen mit Schwung angehen. "...aber Spaß macht es auch" oder "wenn ich das früher gewusst hätte..." waren am häufigsten zu hören.
Igor Scholz, Referent auf dem Seminar, meint bestätigend hierzu: "Eine tolle Gruppe. Offen, freundlich, solidarisch und interessiert - so soll es sein. Vieles ist beantwortet, neue Fragen wurden entwickelt. Ich hoffe, dass ich in naher Zukunft von der Arbeit der Kolleginnen und Kollegen im Betrieb hören werde. Ich bin gespannt und zuversichtlich, dass sie erfolgreiche Projekte angehen werden." Uwe Schütz, Zweiter Bevollmächtigter und für einige der Betriebsräte zuständiger Ansprechpartner der IG Metall und ebenfalls die Woche als Referent im Seminar, bekräftigt: "Ich freue mich auf die Weiterarbeit nach dem Seminar mit den Kolleginnen und Kollegen. Sie treten in einer schwierigen Zeit an, Verantwortung zu übernehmen, und zeigen dabei Begeisterung und den Willen, Arbeitsplätze zu sichern und gute Arbeitsbedingungen zu erhalten und auszubauen. Das verdient unsere Anerkennung und bekommt die Unterstützung der gesamten IG Metall."

Interessante Angebote an den Fachschulen der BBS Neustadt

Weiterbildung? Qualifizierung? Beruflicher Erfolg?

Ihr wollt im Betrieb weiterkommen, mehr verdienen, Euer Know-how erweitern, die berufliche Existenz sichern, neue Ideen im Betrieb umsetzen?
Die Berufsbildende Schule (BBS) Neustadt bietet an Ihren Fachschulen für viele Tätigkeitsfelder interessante Weiterbildungsangebote mit zukunftsorientierten Lerninhalten, die die berufliche Praxis der Teilnehmer/innen berücksichtigen.
Der Unterricht findet außerhalb der gängigen Arbeitszeiten statt und ist in "Modulen" nach dem Baukastenprinzip aufgebaut. Ihr könnt auch einzelne Module besuchen.
Besonders wichtig: Der Besuch der Fachschulen ist kostenlos.
Nähere Informationen zu den Fachschulen findet Ihr auf der Homepage der BBS Neustadt unter "Schulformen": www.bbs-nw.de