IG Metall Neustadt
https://www.igmetall-neustadt.de/aktuelles/meldung/aktuelle-infos-von-daimler-woerth-und-glc-germersheim/
04.06.2020, 06:06 Uhr

IG Metall vor Ort

Aktuelle Infos von Daimler Wörth und GLC Germersheim

  • 30.04.2020
  • Aktuelles, Betriebe

Die Kurzarbeit im GLC Germersheim und den Außenstandorten wurde beendet. Im Werk Wörth läuft die Produktion erst schrittweise an, dort wird die Kurzarbeit auch im Mai tageweise fortgesetzt. Schwierig ist es immer noch für Eltern mit kleineren Kindern. Jetzt ist die Möglichkeit, die T-ZUG-Zahlung noch in 2020 in acht freie Tage zu wandeln, wenn Kinderbetreuungseinrichtungen Corona-bedingt geschlossen sind, auch für Teilzeitbeschäftigte geöffnet worden.

Die IG Metall Vertrauensleute waren im LKW-Werk Wörth unterwegs und haben in den letzten Tagen mit vielen Beschäftigten gesprochen, Fragen beantwortet und ein aktuelles Flugblatt mit Infos u.a. zur Freistellung bei der erforderlicher Kinderbetreuung verteilt. Da sich der Standort Wörth noch in der Hochlaufphase befindet, wurde für die Freitage 08., 15. und 22. Mai Kurzarbeit bzw. Brückentage vereinbart. Die Stimmung vor Ort ist gemischt. Im Besonderen wird das permanente Tragen der Schutzmasken als belastend empfunden.

Daimler hat sich auf Corona eingestellt und umfangreiche Hygienemaßnahmen zum Schutz der Arbeitnehmer an allen Standorten eingeführt. Die Einhaltung dieser Regelungen zum  Arbeits- und Gesundheitsschutz, die nach der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen für jeden Arbeitsplatz festgelegt wurden, stehen im Fokus der Aufmerksamkeit von IG Metall, Betriebsrat und Vertrauensleuten. Die Umsetzung läuft je nach Bereich ganz gut, ist in Teilen jedoch noch verbesserungswürdig. Etliche Hinweise und Anregungen sind inzwischen bei den Arbeitnehmervertretern eingegangen und werden umgehend an die verantwortlichen Führungskräfte zur Realisierung weitergeben.

Im GLC Germersheim und den Außenstandorten haben die Vertrauensleute bei einer Toraktion Schokolade und ein neues  Durchblick-Extra verteilt. In kurzen Gesprächen beim entkoppelten Schichtwechsel konnten wir direkt vor Ort einige Fragen der Kolleginnen und Kollegen beantworten. Andere Punkte werden von den Betriebsräten und der IG Metall aufgegriffen und kurzfristig bearbeitet.

Eine produktive Zusammenarbeit auf Augenhöhe braucht einen respektvollen und wertschätzenden Umgang, besonders wenn die Zeiten rauer werden. Wenn am Sparkurs festgehalten und gleichzeitig versucht wird, auf skandalöse Art und Weise Druck auf die Beschäftigten auszuüben, gehen wir auf die Barrikaden. Mit unserer Veröffentlichung zu den Trennungsgesprächen haben wir sehr deutlich gemacht, wo eine rote Linie überschritten wird und was wir vom Management erwarten.

Wir haben inzwischen viele kreative Wege gefunden, um auch während der Corona-Pandemie weiterhin mit Dir in Kontakt und aktivem Austausch zu bleiben. Die anstehenden Themen sind durch Corona nicht vom Tisch, nur zeitlich verschoben bzw. anders bearbeitet worden und neue Herausforderungen sind hinzugekommen. Wir sind weiter mit Rat und Tat an Deiner Seite, wenn Du Fragen hast oder Unterstützung brauchst. Bitte melde Dich, wir helfen gerne!


Drucken Drucken