IG Metall Neustadt
https://www.igmetall-neustadt.de/aktuelles/meldung/konstituierende-delegiertenversammlung-wegen-corona-verschoben/
04.06.2020, 07:06 Uhr

Organisationswahlen 2020

Konstituierende Delegiertenversammlung wegen Corona verschoben

  • 20.04.2020
  • Aktuelles

Der Ortsvorstand der IG Metall Neustadt hat aufgrund der Corona-Pandemie beschlossen, die für den 23.04.2020 geplante konstituierende Delegiertenversammlung zu verschieben. Als neuer Termin für die Konstituierung wurde Dienstag, 22. September 2020 festgelegt; anstelle der für diesen Tag geplanten Kooperations-Delegiertenversammlung.

Der Wahlzeitraum für die Organisationswahlen 2020 wurde bis zum 30.09.2020 verlängert, da zur Bekämpfung der Corona-Pandemie Sozialkontakte so stark als möglich einzuschränken sind.
Der bisherige Ortsvorstand sowie die amtierenden Delegierten und Stellvertreter bleiben bis zur konstituierenden Delegiertenversammlung im Amt. Alle im 1. Quartal neu gewählten Mandatsträger werden rechtzeitig durch das Büro der IG Metall Neustadt informiert bzw. zu künftigen Veranstaltungen eingeladen.

Aufgrund der aktuellen betrieblichen Situationen mit Kurzarbeit ist es nur vereinzelt möglich, die Vertrauensleutewahlen im vorgesehenen Wahlzeitraum durchzuführen. Auch hier wurde deswegen der Wahlzeitraum vom 30.06.2020 auf den 30.09.2020 verlängert. Unser Ziel ist, neben Daimler Wörth und dem GLC Germersheim auch Wahlen bei Kardex in Bellheim, Tenneco in Edenkoben, Webasto in Schaidt, Eberspächer catem in Herxheim, Nolte in Germersheim, David+Baader in Rülzheim, Faurecia in Hagenbach, Constellium und der Daimler Niederlassung in Landau sowie bei Duttenhöfer und Ardagh in Haßloch durchzuführen.

Der Name ist Programm: Vertrauensleute sind Partnerinnen und Partner des Vertrauens. Unabhängig davon, ob es um Probleme am Arbeitsplatz, den Tarifvertrag oder den Kontakt mit der IG Metall vor Ort geht. Wir erklären, was Vertrauensleute tun und warum sie wichtig sind.

 

Nah dran

Vertrauensleute sind aktive IG Metall-Mitglieder im Betrieb. Sie werden von den Mitgliedern der IG Metall in ihrem Bereich gewählt. Sie sind Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der IG Metall im Betrieb, die sich ehrenamtlich für ihre Kolleginnen und Kollegen einsetzen. Sie wissen, was es heißt, fair im Team zu arbeiten.

Klar ist: Die Arbeitssituation und die Probleme der Beschäftigten unterscheiden sich: Ob Junge und Ältere, Frauen und Männer, kaufmännische und gewerbliche Angestellte, Ingenieure, Techniker oder Hochqualifizierte ― Vertrauensleute sind nah dran und haben den richtigen Draht. Sie kennen die Probleme und Wünsche ihrer Kolleginnen und Kollegen am Arbeitsplatz und geben sie weiter an den Betriebsrat und an die IG Metall.

Kompetent

Ob Rechtsberatung, Informationen zum Tarifvertrag oder Erfahrungsaustausch: Vertrauensleute stehen ihren Kolleginnen und Kollegen bei Fragen oder Problemen zur Seite. Durch kostenlose Seminare der IG Metall können sich Vertrauensleute stets auf den neuesten Stand bringen. Sie sind vernetzt und wissen über die aktuellen Entwicklungen im Betrieb und in der IG Metall Bescheid. Vertrauensleute sind kompetent und können sofort weiterhelfen.


Durchsetzungsstark

Vertrauensleute arbeiten eng mit dem Betriebsrat, mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung und mit der Schwerbehindertenvertretung zusammen. Gemeinsam bilden sie den Vertrauenskörper des Betriebs. Vertrauensleute sind für einen funktionierenden Vertrauenskörper unverzichtbar: Sie arbeiten an Lösungen von Problemen mit und stärken die Zusammenarbeit zwischen dem Vertrauenskörper und den Beschäftigten.

Die Arbeit als Vertrauensfrau oder Vertrauensmann für die Gewerkschaft ist durch Artikel 9 Absatz 3 Grundgesetz geschützt. Um Gespräche mit dem Betriebsrat zu führen, genießen Vertrauensleute einen besonderen rechtlichen Schutz. Sie werben neue Mitglieder, erhöhen die Organisation im Betrieb und mobilisieren die Mitglieder in Aktionen und Tarifrunden. Vertrauensleute sind durchsetzungsstark und schützen die Beschäftigten vor Willkür.


Drucken Drucken