IG Metall Neustadt
https://www.igmetall-neustadt.de/aktuelles/meldung/veraenderungen-werden-spuerbar/
26.01.2020, 18:01 Uhr

Delegiertenversammlung mit Jahresabschluss am 05.12.2019

Veränderungen werden spürbar

  • 05.12.2019
  • Aktuelles

Schließtage, Sparmaßnahmen, Stellenabbau: Besonders in Automobilbetrieben in Wörth, Germersheim, Schaidt und Edenkoben spüren Beschäftigte die Auswirkungen des wirtschaftlichen Abschwungs. Nichtsdestotrotz strahlten Interessenvertreter dieser Betriebe Zuversicht aus. „Wir sind optimistisch, dass wir das gemeinsam bewältigen“, so Thomas Zwick, Betriebsratsvorsitzender von Daimler Wörth.

Ralf Köhler spricht über Transformation, Digitalisierung, Umwelt- und Klimaschutz. Themen, die uns alle im nächsten Jahr stark fordern werden. Ziel sei es, den Organisationsgrad in den Betrieben zu steigern, um den nötigen Druck auf die Wirtschaft ausüben zu können.

In einem kurzen Rückblick durch Philipp Nerger wurde deutlich, dass die Mitglieder auch gemeinsam feiern können, so bei einem Schiffsausflug auf dem Rhein, dem Sommerfest und der Jubilarehrung.

Die anstehenden Organisationswahlen, die Neuwahl der Delegiertenversammlung und die Vertrauensleutewahlen 2020, sowie die Tarifrunden der Metall- und Elektroindustrie werden Schwerpunkte des 1. Halbjahres 2020 sein.

Ralf Köhler konnte von einer positiven Mitglieder- und Finanzentwicklung berichten. So sind rund 16.600 Mitglieder zu verzeichnen, ein Plus von 252 zum Vorjahr. Voraussichtlich wird das Jahr 2019 mit einem leichten Einnahmeüberschuss enden.

Harald Lange stellte den Geschäftsplan 2020 vor, hier wird von stabilen Einnahmen und leicht sinkenden Mitgliederzahlen ausgegangen. Der geplante Umzug der Geschäftsstelle an den Standort Landau fand die Zustimmung der Delegiertenversammlung, da trotz höherer Kosten die Erreichbarkeit für die Mitglieder, mehr Besprechungsräume, bessere Sichtbarkeit der Geschäftsstelle und modernere Büros diese aufwiegen. Die Delegiertenversammlung gab, wenn alle Bedingungen stimmen, den Weg frei für einen möglichen Umzug im Mai 2021.

9 Jubilare, die an der Jubilarfeier am 18. Oktober 2019 nicht teilnehmen konnten, wurden für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Mit einem großen Dankeschön für alle, die sich engagieren in Ausschüssen, Arbeitskreisen und im Betrieb und einem gemeinsamen Essen endete die letzte Delegiertenversammlung für 2019.


Drucken Drucken