IG Metall Neustadt
https://www.igmetall-neustadt.de/aktuelles/meldung/wohin-geht-mein-beitrag/
17.11.2019, 11:11 Uhr

Mitgliedsbeitrag und Leistungen der IG Metall

Wohin geht mein Beitrag?

  • 22.08.2019
  • Aktuelles

Unsere gewerkschaftliche Arbeit finanziert sich fast ausschließlich über Mitgliedsbeiträge. Darauf sind wir stolz. So sind wir unabhängig und nur den Interessen unserer Mitglieder verpflichtet. Die Einzelbeiträge von über 16.000 Mitgliedern der IG Metall Neustadt und von über 2,2 Millionen Menschen bundesweit machen uns stark und durchsetzungsfähig. Dabei sprechen wir offen über unsere Finanzen – mit einer Ausnahme: Bei der Streikkasse lassen wir uns nicht in die Karten schauen.

panthermedia_1280929

So verteilen sich rund 678 Millionen Euro Ausgaben von Mitgliedsbeiträgen im Jahr 2018

Ortskassen:
150 Geschäftsstellen sorgen für die Mitgliederbetreuung vor Ort. Bundesweit 1.360 politische Sekretäre und Verwaltungsangestellte kümmern sich um die Mitglieder und ihre Interessen. Unser Büro in Neustadt/Weinstraße ist dabei regionale Anlaufstelle für die Beratung und Unterstützung bei Konflikten am Arbeitsplatz oder vielfältigen soziale Fragen.

Unterstützungsleistungen:
Leistungen nach Satzung für Streikgeld, Rentnerunterstützung, außerordentliche Notfälle, Freizeitunfallversicherung, Rechtsschutz und Sterbefälle gehören u.a. hierzu.

Rückstellungen:
Für die Streikkasse stellt die IG Metall jährlich einen wesentlichen Anteil ihrer Beitragseinnahmen zurück. Mit den Rückstellungen stellen wir sicher, dass kein wichtiges gewerkschaftliches Ziel scheitert.

Beiträge an Organisationen:
Für eine starke Gemeinschaft, hier und über Ländergrenzen hinweg, sind wir in mehreren Verbänden organisiert. An diese werden entsprechend unserer Mitgliederzahl jährlich Beiträge entrichtet. Dazu zählt u.a. der Deutsche Gewerkschaftsbund (DBG) und der Industriegewerkschaftsverband IndustriAll auf europäischer Ebene.

Gewerkschaftliche Aufgaben:
Hierzu zählen die Aufwendungen für Bildungsarbeit, Infomaterial, online Plattformen, Metall-Zeitung, Werbemittel, Reise- und Agitationskosten.

Verwaltungskosten:
Die 1.291 Beschäftigten des Vorstandes, der sieben Bezirksleitungen sowie der Bildungszentren verantworten übergeordnete Aufgaben und Entscheidungen, die der gesamten Organisation zu Gute kommen. In den Bezirksleitungen sind die Koordination der Tarifpolitik und übergreifende regionale Zielgruppenarbeit angesiedelt.

Finanzkraft ist Kampfkraft

Über 2,2 Millionen Mitglieder machen uns stark, auch finanziell. Seit 2011 hat die IG Metall eine positive Mitgliederbilanz zu verzeichnen. Das verdankt sie ihrem guten Image und vor allem dem großen Engagement vieler aktiver Mitglieder vor Ort und in den Betrieben. Finanzkraft ist immer auch Kampfkraft: Das spiegelt sich besonders in den Tariferfolgen der letzten Jahre wider. Damit dies auch künftig so bleibt, ist Beitragsehrlichkeit eine notwendige Voraussetzung.

Unsere Mitgliedsbeiträge:

  • 1% vom durchschnittlichen steuerpflichtigen Gesamt-Monatsbrutto
    Voll- und Teilzeitbeschäftigte, Azubis, Ferienbeschäftigte, Werksstudierende
  • 80% vom bisherigen Beitrag
    Beschäftigte in tariflicher Altersteilzeit
  • 2,05 Euro
    Studierende, Schüler*innen (ohne Arbeitsverhältnis)
  • 0,5% der Bezüge
    Rentner*innen, Kranke mit Krankengeldbezug, Umschüler*innen
  • 1,53 Euro
    Erwerbslose, Mitglieder in Privatinsolvenz, Kranke ohne Krankengeld, Mütter und Väter in Elternzeit


Egal, wie hoch der Mitgliedsbeitrag ist: Wer ihn korrekt zahlt, hat Anspruch auf alle Leistungen der IG Metall und kann den Beitrag zusätzlich steuerlich als Werbungskosten absetzen. Wie hoch die Leistungen konkret sind, erfährt man über den Leistungsrechner.
Im Mitgliederbereich kann man nach einer Anmeldung die eigenen Kontaktdaten aktualisieren, die Beitragsquittung herunterladen, Newsletter bestellen und einiges Weitere mehr.


Drucken Drucken