IG Metall Neustadt
https://www.igmetall-neustadt.de/aktuelles/meldung/zukunftstarifvertrag-fuer-herxheim/
30.03.2020, 11:03 Uhr

Eberspächer catem

Zukunftstarifvertrag für Herxheim

  • 07.03.2020
  • Aktuelles, Tarif, Betriebe

Die IG Metall Neustadt und der Betriebsrat haben mit der Geschäftsführung des Pfälzer Automobilzulieferers, nach mehrmonatigen Verhandlungen, verbindliche Investitionen für den Zeitraum 2020 bis 2024 in neue Automatiklinien zur Herstellung von Hochvoltheizern vereinbart. Damit wird der Standort künftig gut aufgestellt sein und wettbewerbsfähig am Markt agieren können.

Bestandteile der tariflichen Sonderregelung sind, neben der Veränderung der bestehenden Anlagenstruktur, eine Regelung zur Qualifizierung für künftige Aufgaben und Maßnahmen zur Verbesserung der Kommunikation und Ergonomie im Betrieb. Im Gegenzug wurde für die Zeit bis Ende 2024 festgeschrieben, dass entgeltwirksame Tariferhöhungen aus Abschlüssen der Metall- und Elektroindustrie jeweils drei Monate verzögert weitergegeben werden. Auch die AT-Angestellten leisten ihren Beitrag. Dazu wurde eine entsprechende Regelung in das Verhandlungsergebnis aufgenommen. 

Im Rahmen der Vereinbarung zum grundsätzlichen Auschluss betriebsbedingter Kündigungen wurde vereinbart, dass Beschäftige die Möglichkeit zur befristeten Arbeitszeitverkürzung mit Teilentgeltausgleich erhalten. Für die Nichtinkraftsetzung des tariflichen Zusatzgeldes bekommen die Tarifmitarbeiter 4 Tage Zusatzurlaub und Tank- oder Konsumgutscheine im Wert von 160 Euro je Jahr. Durch Schichtarbeit, Pflege von Angehörigen oder die Betreuung von kleinen Kindern besonders belastete Arbeitnehmer, der von den Änderungen betroffenen Bereiche, erhalten zusätzlich weitere 4 Tage bezahlte Freistellung während der Laufzeit dieser Tarifregelung.

Nachdem der im Somer 2018 vereinbarte Stufenplan im Haustarifvertrag nicht in Frage gestellt wurde, haben die Mitglieder der IG Metall dem gefundenen Kompromiss zugestimmt. Damit haben die Beschäftigten am Standort Herxheim einen wichtigen Schritt für die Zukunftsfähigkeit ihres Standortes gemacht und werden nach Ablauf der Erklärungsfrist darauf achten, dass ihr Tarifergebnis 1:1 umgesetzt wird.


Drucken Drucken