IG Metall Neustadt
https://www.igmetall-neustadt.de/aktuelles/seite/2/
18.06.2019, 13:06 Uhr

Meldungen

KFZ-Tarifrunde 2019

IG Metall startet Tarifbewegung im KFZ-Handwerk der Pfalz

  • 05.06.2019
  • Betriebe, Aktuelles, Tarif, Bildergalerie

80 KollegInnen aus Kfz-Handwerksbetrieben in der Pfalz haben mit einem Aktionstag am 4. Juni die Tarifbewegung 2019 eingeläutet. Mit mehreren Bussen und PKWs waren die IG Metall Mitglieder aus den Geschäftsstellen Kaiserslautern, Neustadt und Ludwigshafen-Frankenthal in die Innenstadt von Kaiserslautern gekommen.

mehr...

Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Herbert Martin Kälberer - Versichertenberater Kreis Germersheim

  • 01.06.2019
  • Aktuelles, Betriebe

Herbert Martin Kälberer, Betriebsrat Mercedes Benz Werk Wörth, ist Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz im Landkreis Germersheim. Er setzt sich als ehrenamtlicher Ansprechpartner vor Ort für die Interessen der Versicherten und Rentner ein.

mehr...

Regionales Bündnis gegen Rechts

Demokratiefest am 8. Juni in Neustadt/Weinstraße

  • 27.05.2019
  • Aktuelles, Politik

Das Regionale Bündnis gegen Rechts lädt zum Demokratiefest am 08.06.2019 auf dem Hetzelplatz in Neustadt ein. Wir von der IG Metall sind mit dabei und werden uns öffentlich sichtbar für Respekt und Solidarität stark machen. Kommt vorbei - beteiligt Euch! Nähere Infos und Programm in beiliegendem Flyer.

mehr...

KFZ-Tarifrunde 2019

Aktionstag im Kfz-Handwerk Pfalz am 4. Juni

  • 24.05.2019
  • Betriebe, Aktuelles, Tarif

Die Tarifverhandlungen im Kfz-Handwerk stocken. Im Rahmen der bundesweiten Verhandlungen boten die Arbeitgeber lediglich 2,3 Prozent mehr Geld. Wir fordern 5 Prozent mehr. Jetzt machen die Beschäftigten in den Autohäusern und Kfz-Werkstätten Druck: Die IG Metall Neustadt ruft im Rahmen des bundesweiten Aktionstages am 4. Juni 2019 zur Teilnahme auf. Näheres in beiliegendem Aufruf.

mehr...

Urteil des Bundesarbeitsgerichts

Nachtarbeit besser bezahlen!

  • 22.05.2019
  • Aktuelles, Betriebe, Tarif

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat entschieden, dass bei unterschiedlichen Zuschlagshöhen für regelmäßige und unregelmäßige Nachtarbeit im Tarifvertrag aus Gründen der Gleichbehandlung der höhere Zuschlag für Nachtarbeit zu zahlen ist. Vor dem BAG hatte ein Beschäftigter aus der Textilindustrie geklagt. Der Tarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie Rheinland-Pfalz sieht aber eine ähnliche Ungleichbehandlung bei den Zuschlägen für regelmäßige Nachtarbeit im Rahmen von Schichtarbeit (20 %) und unregelmäßiger Nachtarbeit (50 %) vor.

mehr...


Drucken Drucken