IG Metall Neustadt
https://www.igmetall-neustadt.de/gesellschaft/seite/22/
19.05.2019, 09:05 Uhr

Meldungen zur Gesellschaftspolitik

Alle Jahre wieder

Weihnachtsgeld 2015

  • 10.11.2015
  • Politik

Alle Jahre wieder zeigt sich: Beschäftigte in tarifgebundenen Unternehmen können dem Weihnachtsfest noch entspannter entgegensehen.

mehr...

Neues Vorsitzendenduo

Hofmann und Benner stellen neue Führungsspitze

  • 20.10.2015
  • Politik

Die IG Metall hat eine neue Führungsspitze. Der 23. Ordentliche Gewerkschaftstag der IG Metall hat Jörg Hofmann zum Ersten Vorsitzenden gewählt. Erstmals ist eine Frau an die Spitze der IG Metall gewählt worden. Christiane Benner rückt auf an die Stelle der Zweiten Vorsitzenden. Alter und neuer Hauptkassierer ist Jürgen Kerner.

mehr...

Besuch in Rheinland-Pfalz

Gespräch mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer

  • 04.09.2015
  • Politik

Die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen der Landesregierung Rheinland- Pfalz und der IG Metall Bezirk Mitte soll weiterhin so erfolgreich fortgesetzt werden. IG Metall Bezirksleiter im Bezirk Mitte, Jörg Köhlinger, hat am vergangenen Freitag seinen Amtsantrittsbesuch in der rheinland- pfälzischen Staatskanzlei gemacht.

mehr...

Zum Antikriegstag 2015

Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus - für mehr Menschlichkeit in Europa

  • 01.09.2015
  • Politik

Am 1. September gedenken wir der über 50 Mio. Opfer der Nazi-Diktatur. Wir erinnern an den Beginn des Zweiten Weltkrieges mit dem Überfall auf Polen am 1. September 1939. Dieser Krieg hat unfassbares Leid und Elend über unzählige Menschen in Europa gebracht, viele mussten fliehen, viele verloren ihr Leben.

mehr...

Betreuungsgeld verfassungswidrig

IG Metall: Notwendig ist mehr Geld in Betreuungsplätze

  • 24.07.2015
  • Politik

Das bereits vorab umstrittene Betreuungsgeld wurde in einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes gekippt, mit der Begründung, dass der Bund nicht die Kompetenz habe, um ein solches Gesetz zu erlassen. Ein Betreuungsgeld ist Angelegenheit der Länder ist und nicht des Bundes, da es nicht zur Herstellung gleichwertiger Lebensumstände notwendig ist.

mehr...


Drucken Drucken